Zum Inhalt springen

Ist Shuai Jiao wirksam?

Sie haben sich also entschlossen, einem Kampfkunstkurs teilzunehmen, aber Sie sind sich nicht sicher, ob Shuai Jiao die richtige Wahl ist. Diese Grappling -Kunst beinhaltet Beinabschnitte, Treten, Schlagen und viele andere Techniken. Aber arbeitet Shuai Jiao wirklich? Besprechen Sie die spezifischen Regeln und wie Sie diese Techniken verwenden können, um Kämpfe zu gewinnen. Und vor allem ist es sicher?

Shuai Jiao ist eine grappelnde Kunst

Es gibt verschiedene Arten von Grappling, und jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Shuai Jiao ist insofern einzigartig, als es das Beste aus traditionellen und modernen Methoden kombiniert. Aus diesem Grund ist es bei Sportlern und Kampfsportlern so beliebt und hat kürzlich von den Medien, einschließlich Podcasts und Film, aufmerksam gemacht. Aber was ist Shuai Jiao? Was ist seine historische Bedeutung?

Die Kunst stammt aus der Tang -Dynastie, als sie als Xiang Pu bekannt war. Die Kunst breitete sich nach Japan aus, wo sie sich zu Sumo entwickelte. Es ist jedoch außerhalb Chinas relativ unbekannt geblieben und war oft mit modernen Wurfsystemen verwechselt. Im Westen ist es erst in letzter Zeit weit verbreitet und wird bei Kampfkünstlern beliebt. Die berühmteste Form von Shuai Jiao ist Tai Chi, hat aber auch seine eigenen Regeln und Variationen.

Das Hauptziel von Shuai Jiao ist es, Ihren Gegner so oft wie möglich auf den Boden zu werfen. Das Punktsystem in dieser Kunst führt zu explosiven Takedowns und Reisen und ist nicht für Anfänger. Es ist jedoch nicht ohne Gefahr. Zu den berühmten Kunstpraktizierenden zählen Lavell Marshall, ein UFC -Champion, und Bruce Lee, ein schwarzer Gürtel. Wie bei jeder Grappling -Kunst besteht die beste Möglichkeit, sich auf ein Match vorzubereiten, um hart zu trainieren und häufig zu üben.

In der modernen Welt wird Shuai Jiao von Militärpersonal und Polizisten verwendet. Es hat Ähnlichkeiten mit anderen Kampfkünsten, darunter brasilianischer Jiu-Jitsu, Sambo und Sumo. Und es ist das dynamischste. In der Tat kann es mit einigen Judostilen verglichen werden. Wenn Sie also nach einer Kampfkunst suchen, die Sie Ihrem Arsenal hinzufügen können, ist Shuai Jiao eine gute Wahl.

Shuai Jiao hat mehrere Stile. Die Definition eines niedergeschlagenen Gegners variiert von Stil zu Stil. Einige Styles verleihen sich, wenn der Gegner auf dem Welchen Stil auch immer Sie wählen, Sie werden feststellen, dass er seine Vor- und Nachteile hat. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es keine perfekte Kampfkunst gibt, aber der beste Stil für Sie ist derjenige, der zu Ihnen passt.

Es verwendet Beinabschnitte

Neben der Verwendung von Armschlössern und Takedowns nutzt Shuai Jiao auch die Uniform der Gegner. Judogi ist ein schwereres, längeres Material als ein T-Shirt und ermöglicht es dem Angreifer, sich schneller mit weniger Stoff zu bewegen. Während Beingrabungen in diesem Stil am häufigsten verwendet werden, sind sie auch nützlich, um den Gegner auf den Boden zu legen, ohne ihn einzugeben.

Judos Bein -Takedowns sind eine der auffälligsten Techniken und werden in vielen verschiedenen Wrestling -Arten verwendet. Während einige Stile Beinstakedowns erlauben, erlaubt Shuai Jiao nur Beingrabungen. Diese Art des Wrestlings betont die Kraft, das Gleichgewicht und die Geschwindigkeit der Oberkörper. Judo, ein weiterer Kampfkunststil, erlaubte einst Beinstakedowns. Tatsächlich war der Sport einst als Mo ni Qiu bekannt, nachdem der Gründer Kano Jigoro Shihan.

Als Kampfkunst wurde Shuai Jiao in Jahrhunderten des chinesischen Krieges eingesetzt. Es ist eine Kombination aus Sport und Kampf und berühmt für sein umfangreiches Fuß -Sweep -System und seine Schnelligkeit. Trotz der mangelnden Popularität im Westen ist Shuai Jiao ein System des Ausdrucks, das sein Gewicht im Gold wert ist. Bei so vielen Vorteilen ist es nicht verwunderlich, dass mehr Menschen die Kunst lernen.

Abgesehen von den Beingraben ist eine andere Technik in Shuai Jiao die Jacke. Die Jacke hat den Vorteil, die Bewegung nicht einzuschränken, wenn der Gegner grappiert wird, aber es einem Konkurrenten ermöglicht, Materialien oder Kragen zu greifen, anstatt durch den Oberkörper zu greifen. Darüber hinaus ist die Kombination aus schneller Beinarbeit und kontrollierenden Waffen wirksam. Die nationalistische Regierung von Taiwan nahm 1949 die Kunst an und wanderte dort aus der Kunst aus.

In der Vergangenheit besteht die Hauptstrategie von Shuai Jiaos darin, den Gegner mit alten chinesischen Techniken aufzuschlüsseln. Die Kunst ist heute als eines der ältesten Kampfkünste in China mit über 5000 Jahren Geschichte anerkannt. Trotz des Mangels an Grundlagen lehrt es seinen Schülern immer noch, wie sie ihre Beine im Nahkampf schützen können. Wenn Sie mehr über diesen Stil erfahren möchten, sollten Sie sich einem Trainingszentrum anschließen.

Es beinhaltet Tritt und Stanzen

Die erste aufgezeichnete Verwendung von Shuai Jiao stammt aus 2.697 v. Chr. Es ist eine Kombination aus Hand- und Beintechniken, die sich zusammenschließen, um einen Gegner abzubauen. Im Gegensatz zu traditionellem Wrestling konzentriert sich Shuai Jiao nie auf das Grappling, fällt zu Boden oder hält den Gegner nieder. Es ist eine gute Wahl für die Selbstverteidigung, da sie einfach zu bedienen ist und für fast jede Situation gilt.

Shuai Jiao ist eine Kampfkunst, die aus der Ming -Dynastie in Südchina stammt. Die Ursprünge stammen aus dieser Dynastie, als ein mongolischer Mann, Chen, Yuan-Yun, nach Japan reiste und chinesische Wrestling-Techniken an die Japaner weitergab. Während der Qing -Dynastie marschierten die Qing -Herrscher in China aus der Mandschurei im Norden und regierten bis 1912. In dieser Zeit wurde der mongolische Shuai Jiao mit den älteren Kampfkünsten gemischt und im ganzen Land weit verbreitet. Schließlich entwickelte sich das Shuai Jiao -System zu 30 verschiedenen theoretischen Prinzipien, einschließlich Streik, Wurf und Grappling. Heute gibt es sechs große Shiatsu

San Shou Shuai Jiao wurde von Dr. Chi-Hsiu Daniel Well, einem Kampfkünstler aus Taiwan, in die USA gebracht. Er hatte in Judo trainiert und seinen schwarzen Gürtel zweiten Grades gewonnen. Später studierte er Shuai Jiao unter Großmeister Chang Dongsheng und verbrachte fast zwei Jahrzehnte lang die Kunst. Seine Fähigkeiten sind effektiv und schnell.

Diese Form des chinesischen Wrestlings ist eine der ältesten der Welt und stammt aus dem Huang DI, auch als Sumo bekannt. Es wurde später von der chinesischen Regierung verabschiedet und ist auch als Sanda bekannt. Es ist eine Mischung aus traditionellem Wrestling und Kickboxen mit vollem Kontakt mit modernen Kampfkämpftechniken. Shuai Jiao wurde vom chinesischen Militär an verschiedene Situationen angepasst und hat viele Anwendungen in Tai Chi.